VERÄNDERTE BEDINGUNGEN FÜR BÄREN UND IHREN WINTERSCHLAF?

In den letzten 20 Jahren stieg die durchschnittliche Jahrestemperatur in der Slowakei um 1,2°C. Gerade in der vergangenen Wintersaison 2013 - 2014 konnten wir ungewöhnlich warme Temperaturen verzeichnen, wobei viele Bereiche der Slowakei nahezu schneefrei blieben. Die Bären reagierten nachhaltig auf diese Erwärmung und begannen gerade um den Jahreswechsel herum, ihren Winterschlaf zu unterbrechen, falls sie überhaupt mit einer Hibernation angefangen hatten, und langsam ihre Aktivität wieder aufzunehmen. Ausnahmen bildeten nur Bärenmütter, die im laufenden Jahr Jungtiere in der Höhle geboren hatten. Diese blieben zum Schutz der Neugeborenen in ihren Höhlen versteckt. Von 6 unserer besenderten Tiere blieben nicht nur die drei Männchen, sondern auch zwei Weibchen mit im vergangenen Jahr geborenen Jungtieren aktiv über den Winter hinweg. Nur die „kleine Nina“ blieb von Ende November bis Anfang des Frühlings lieber in ihrer Höhle versteckt, wo sie bei ihren Neugeborenen sicher verbleiben konnte.

Joomla templates by a4joomla